Professor Hans Goldmann

Hans Goldmann zeigte bereits in den ersten Lebensjahren grosses Geschick in Mathematik und Naturwissenschaften. Er besuchte das Gymnasium in Komotau (Tschechische Republik) und beschloss, eine Laufbahn als Astronom anzugehen. Sein Vater allerdings forderte ihn auf, etwas 'praktischeres' zu tun. Also studierte er Medizin an der deutschen Universität in Prag (Karls-Universität) und schloss das Studium im 1923. In diesem Jahr erhielt er auch seine medizinische Promotion.

Von 1919 bis 1924 war Goldmann Assistent des Professors Dr. Armin Tschermak von Seyseneck (1870-1952) beim physiologischen Institut. In Prag war er auch Assistent des Augenarzt Anton Elschnig (1863-1939). Im Jahr 1924 kam er an der Augenklinik in Bern als Assistent von August Siegrist (1865-1947). Im Jahr 1927 wurde er zum Oberarzt ernannt, und 1930 als Privatdozent an der Klinik tätig. Im Jahre 1935 heiratete er mit Erna Goldmann Renfer. Im selben Jahr gelang auch Prof. August Siegrist auf den Direktorstuhl der Klinik als Professor für Augenheilkunde. Er wurde Dekan der Fakultät von 1945 bis 1947 und später Rektor der Universität von 1964/1965. Im Jahre 1968 schied er aus dem Dienst aus.

Bereits  am Physiologischen Institut in Prag entwickelte Goldmann sein Lebenslanges Interesse an Optik, Physik und Instrumente. Seinen wesentlichen Beitrag zur Augenheilkunde Erbrachte er in der Entwicklung und Verfeinerung von Messinstrumente, einschliesslich der Spaltlampe, Colorimeter, Halbkugelperimeter, Applanationstonometer, Gonioprismen, Adaptometer und Fluorophotometer. Diese wurden in Zusammenarbeit mit der Firma Haag-Streit entwickelt und produziert.

Im Jahr 1962 erhielt Goldmann den Titel Doctor honoris causa der Universität Uppsala in Schweden, im Jahr 1965 erhielt er die gleiche Ehrung von der Universität Strassburg und 1976 von der Universität Genf.

Eponyme:
Goldmanns Applanationstonometer
Ein Instrument zur Bestimmung des Augeninnendrucks mittels Spaltlampen.

Goldmann Perimeter
Ein Standard-Gerät für die Bestimmung des Sichtfeldes.

Goldmanns Kontaktgläser
Instrumente für die Prüfung des Augenhintergrundes.

Goldmann drei-spiegel Kontaktgläser
Instrumente zur Gonioskopie der peripheren Zonen des Augenhintergrundes.